Anwendung

HANFSTEINE

WOHNHEIM

Euer Haus ist euer größerer Körper. Es wächst in der Sonne und schläft in der Stille der Nacht.

Khalil Gibral - Der Prophet

Hanf steine sind aufgrund des natürlichen Bindematerials statisch nicht tragfähig. 30 Tage nach Produktion erreichen Sie 0,3 MPA. Allerdings härtet der Kalk über Jahre bzw. Jahrzehnte immer mehr aus und erreicht nach einer gewissen Zeit die statische Tragfähigkeit. Deshalb muss beim Bau die Statik anders gelöst werden, durch Holzträger, Beton oder Stahlträger. Der Ziegel wird dann zur Ausfachung oder Innendämmung verwendet.


Außenwände mit Hanfsteinen

Vorteile: Monolithisches Bauen, schnelles Bauen, Reine Raumluft. Leichtes Trennen der Materialien nach Abbruch fürs kompostieren oder wieder verwerten

Anwendung der Hanfsteine als Außenwand
Anwendung der Hanfsteine als Außenwand

Innendämmung mit Hanfsteinen

Vorteil: Es braucht keine Folien/Dampfbremsen

Hanfsteine als Innendämmung
Innendämmung mit Hanfstein


Trennwände mit Hanfsteinen

Hanf Trennwände
Hanf Trennwände

Schall-Absorbtions-Wände

Hanf Schall-Absorbtions-Wand
Hanf Schall-Absorbtions-Wand

vermauern, verputzen, schneiden, fräsen

Vermauert werden Hanfsteine immer mit reinen Kalkmörteln, ohne Zementzusatz.

 

Verputzt werden Hanfsteine entweder mit reinen Kalkputzen, Hanf-Kalk-Putzen oder Lehmputzen. Ein Armierungsgewebe wird nur bei kritischen Stellen wie Fensteranschlüssen und auf der letzen Reihe oben empfohlen. Empfohlen wird ein Hanf-Armierungsgewebe (kein Plastiknetz).

Am besten ins System passen Hanf-Kalk Grundputze und Hanf-Kalk-Edelputze.

 

Geschnitten werden Hanfsteine mit einem Alligator, Kreissäge oder Handsäge, gefräst mit einer einfachen Fräse.